Burg- und Steinhauermuseum

Die Burgruine ist heute das Wahrzeichen Flossenbürgs und des Naturparks Nördlicher Oberpfälzer Wald. Sie ist seit Jahrhunderten eine Ruine - und erst im letzten Jahrzehnt wurden durch Ausgrabungen entscheidende Entdeckungen zur Geschichte und zum Leben auf der Burg gemacht Dies war nur möglich durch die Zusammenarbeit der Behörden mit der Gemeinde und dank des Einsatzes ehrenamtlicher Bürger aus dem Oberpfälzer Waldverein in Flossenbürg. Im Burgmuseum werden die Ergebnisse der Entdeckungen dargestellt und eingeordnet. Hier liegen die kleinen Schätze, Einfaches und Besonderes, mit dem sich das Leben auf einer mittelalterlichen Burg erschließt.

In der Sammlung wird die Geschichte des Flossenbürger Granitabbaus dargestellt. Privaten Sammlern und engagierten Heimatfreunden ist es zu verdanken, dass viele Stücke und Erinnerungen nicht verloren gegangen sind. Ein Teil der Ortsgeschichte wird so der Vergessenheit entrissen. Natürlich in einem Granitgebäude - als evang. Schulhaus gebaut, dann als Post genutzt und heute Museum - entstand das Steinhauermuseum - mitten im Ort und bedeutsam für die ganze Region.

Öffnungszeiten: Vom 25. Juni bis 10. September 2017 jeweils an Sonn- und Feiertagen von 13.00 - 16.00 Uhr. Zusätzlich für Gruppen nach Vereinbarung.

Burg- und Steinhauermuseum
Silberhüttenstr. 4
92696 Flossenbürg
Kontakt:
Gemeinde Flossenbürg
Tel: 09603/ 9206-0