Partnerstadt Wervik

Seit Oktober 2018 sind die Stadt Wervik in Belgien und die Gemeinde Flossenbürg durch ihre geschlossene Städtepartnerschaft eng miteinander verbunden. Regelmäßiger und gegenseitiger Besuch erneuert diese Bande laufend.

Warum Wervik?

Zugrunde liegen Verbindungen im Bereich der Gedenkstättenarbeit beziehungsweise das schreckliche Geschehen in dem von 1938 bis 1945 existierenden Konzentrationslager. Schon kurz nach Kriegsende hatten sich ehemalige belgische Häftlinge beziehungsweise Angehörige auf den Weg nach Flossenbürg gemacht.

 

Die treibende Kraft!

Wichtige Grundlagen zur Entstehung dieser Freundschaft bereitete Yves Durnez. Er hat im ehemaligen KZ Flossenbürg zwei Onkel verloren. Sein Vater Marcel Durnez überlebte die Haft im Lager nur knapp. Über Jahrzehnte hinweg bringen sich Yves Durnez und seine Familie schon in die Arbeit der KZ-Gedenkstätte ein.

 

Freundeskreis Flossenbürg!

Der "Freundeskreis Flossenbürg" aus Belgien hat sich zum Ziel gesetzt, dass die Taten des NS-Regimes im ehemaligen Konzentrationslager Flossenbürg nicht in Vergessenheit geraten. Deshalb führen sie regelmäßig Austausch,- und Gedenkveranstaltungen durch.